fbpx

Plastikfrei

Gemüsebeutel
Anna Wolf

Ein Beitrag von

mehr Beiträge von

Plastikfrei und fair bei El Puente

Dass Jute besser ist als Plastik weiß der Faire Handel schon seit den 70er Jahren. Am 03. August, am Tag der plastikfreien Tüte, werden die nachhaltigen Alternativen nochmal in den Mittelpunkt gerückt.
Denn Alternativen zu Plastik gibt es heute genug. In vielen Bereichen fällt es schon leicht, auf Plastik zu verzichten. In Unverpackt-Läden, und vielen Weltläden gibt es bereits ein vielfältiges unverpacktes Lebensmittel-Sortiment. Und viele Gegenstände des täglichen Gebrauchs gibt es heute schon ohne Plastik - Ob aus Jute, Baumwolle, Elefantengras, Seegras, recycelten Saris... Plastikfrei ist in!

Dass Jute besser ist als Plastik wissen vor allem die Weltläden schon lange. Von ihnen bekommen nicht nur wir tolle Anregungen wie Plastik vermieden werden kann. Sie geben ihr Wissen und ihre Ideen in den Weltläden mit tollen Projekten weiter. Die Bildungsarbeit der Weltläden klärt auf, schafft neue Blickwinkel und inspiriert.

Alle Aktionspläne, genauere Erläuterungen und Ideen findet Ihr auf der Seite des Weltladen-Dachverbandes. Dort findet Ihr weitere Beispiele und Inspiration für eigene Bildungsarbeit im Weltladen. So hat der Weltladen Marburg mit seinem Schul- und Bildungsprojekt êpa! einen Materialkoffer zum Thema Vielfalt entwickelt.

Und für alle, die nicht selbst im Weltladen tätig sind: Vielleicht habt Ihr ja Lust, selbst eine Aktion auf die Beine zu stellen! Legt los!

Auch bei unseren Handelspartnern in aller Welt ist Plastik und dessen Vermeidung ein Thema. So zum Beispiel auch bei Wedgewood-Nougat in Südafrika. "Als wir realisierten, dass wir pro Jahr 20 Tonnen Plastik in Umlauf bringen, war das für uns alle ein Schock", berichtet unser Handelspartner. Von Wedgewood erhalten wir feinstes, faires Mandelnougat und leckere Mürbekekse. Geschmacklich sind die Produkte ein Traum, das Projekt mit voller Wertschöpfung im Herkunftsland ebenso, nur die unverzichtbare Plastikverpackung ein Dorn im Auge. Doch Wedgewood Nougat beschloss zu handeln und ist heute "plastikneutral". Die Idee dahinter: Für jedes Kilogramm Plastik das das südafrikanische Fairhandels-Unternehmen in Umlauf bringt, zahlt es einen Ausgleich an ein Plastik-Recycling-Projekt. Sogenannte Waste-Preneurs sammeln Plastikmüll aus ihrer Umgebung, der dann zu  Steinen verarbeitet wird, die dreimal härter sind als Beton. Eine tolle Initiative!

Plastikfreier Versand bei El Puente

Nicht nur bei der Verpackung der Produkte selbst, auch beim Versand kann viel Plastikmüll anfallen. Besonders unser Lagerleiter Rafael ist sehr um die Verwendung nachhaltiger Materialien bemüht. So ist es ihm gelungen, die Materialien nach und nach umzustellen und heute versenden wir plastikfrei.
Unsere Kartonagen bestehen aus recyceltem Papier. Zwei Formate sogar aus 30 % Gras- und 70 % Altpapier. Gras ist ein besonders nachhaltiger und schnell wachsender Rohstoff. Die Herstellung der Kartons erfolgt klimaneutral. Auch unser Klebeband ist aus Papier. Auf diese Weise können Pakete samt Klebeband in den Altpapierkreislauf gegeben werden.

Die Kartonagen haben wir für unseren Versand optimiert: Sie haben mehrere Rillenfächer, mit denen die Größe des Pakets angepasst werden kann. Dadurch ist weniger Füllmaterial nötig. Wir nutzen zwei Arten Füllmaterial: Geschredderte Alt-Kartons und eine bio-kompostierbare Luftpolster-Folie, auf Basis von Kartoffelstärke. Die Folie ist frei von Weichmachern und zu 100 % biologisch abbaubar. Außerdem nutzen wir für die Verpackung transparente, kompostierbare  Zellstoffbeutel. Sie eignen sich wie unsere Versandfolie für den Hauskompost und zersetzt sich nach sechs Monaten.

Ähnliche Beiträge