CORR-THE JUTE WORKS

CORR - The Jute Works ist eine Fairhandels-Organisation, die Frauenkooperativen in Bangladesch unterstützt. Die Frauen stellen aus Jutefasern Produkte wie zum Beispiel Jutetaschen und Weihnachtsdekoration her. Die ersten dieser Kooperativen entstanden Anfang der 1970er Jahre, meist gegründet von Kriegswitwen und Frauen, deren Familien Opfer der großen Flutkatastrophe von 1970 waren.

Die Hilfsorganisation Caritas rief 1973 das Projekt The Jute Works ins Leben. Die neu gegründete Organisation stellte den Kontakt zwischen den Kooperativen und alternativen Handelsorganisationen her, sorgte für gerechte Löhne und leistete den Kooperativen finanziellen und administrativen Beistand.

Inzwischen hat sich CORR - The Jute Works zu einer eigenständigen Organisation entwickelt, der rund 6.500 Frauen in mehr als 200 Kooperativen im ganzen Land angehören.

Regelmäßige Besuche durch die Mitarbeiter der Organisation und das Angebot von Fortbildungen stellen sicher, dass die Frauen ihre Arbeit erfolgreich ausführen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln können. Die Kooperativen führen heute eigenständig ihre Buchhaltung und beteiligen sich aktiv an der Produkt- und Preisgestaltung.