FCO

Fairdeal Crafts Organisation (FCO) greift das vielfältige Wissen um Techniken des Webens im Nord-Osten Indiens auf und unterstützt vor allem Frauen darin ihre Produkte zu vermarkten und ihre Lebenssituation zu verbessern. Die besondere Idee: Taschen aus recycelten Altkleidern.

Einige Frauen gehen von Tür zu Tür und sammeln ausgetragene Kleidung. Die gesammelten Altkleider werden dann gewaschen, getrocknet und in gleichgroße, handliche Stücke geschnitten. Im nächsten Schritt werden die Stoffstücke in kräftigen Farben neu eingefärbt. Beim Färben achten die Produzenten darauf, dass die Qualitätsanforderungen ihrer Kunden erfüllt werden und verwenden daher ausschließlich AZO/PCP-freie Farbstoffe.

Die Gruppe der Weber stellen aus den bunt eingefärbten Stofffetzen große, rechteckige Matten her. Diese kommen anschließend in die projekteigene Nähwerkstatt, wo Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker den recycelten Stoff in Taschen, Geldbörsen, Tischdecken oder Kissenbezüge verwandeln. Traditionelles Kunsthandwerk hat somit die Brücke zu modernen Designs geschlagen; eine Entwicklung, die auch den von FCO durchgeführten Schulungen zu verdanken ist.

Neben Fortbildungen, die sich z.B. mit Qualitätsstandards und technischen Produktionsfragen beschäftigen, erhalten die Produzenten u. a. Lohnfortzahlung bei Krankheit, eine Erstattung medizinischer Aufwendungen sowie Zugang zu zinsfreien Mikrokrediten. FCO hat zudem eine Kampagne zur Alphabetisierung gestartet, um Kindern eine bessere Zukunftsperspektive zu bieten und gegen die allseits präsente Kinderarbeit anzukämpfen.