MESH

MESH ist eine indische Fairhandels-Organisation, die sich für die Arbeit mit Lepra-Kranken und Menschen mit Behinderungen engagiert. Sie will diesen Arbeitern die Möglichkeit geben, ihre Zukunft selbstbestimmt zu gestalten.

MESH unterstützt seit 1996 kleine Produzentengruppen bei der Herstellung und Vermarktung ihrer Produkte. Das Ziel: Den Produzenten und ihren Familien wird eine soziale und ökonomische Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht. Gerade Lepra-Kranke und Menschen mit Behinderungen zu unterstützen und zu integrieren, die es in der indischen Gesellschaft oftmals schwer haben, ist MESH somit ein Anliegen.

MESH ist gewachsen: Die Organisation arbeitet in14 indischen Staaten mit mehr als 30 Produzentengruppen und über 750 Kunsthandwerkern zusammen – hauptsächlich Frauen. Mit althergebrachten Techniken stellen sie vor allem Schals, Taschen, Geschenkartikel und Spielzeug aus vielfältigen Materialien her. MESH ist Mitglied der World Fair Trade Organization (WFTO) und im Fair Trade Forum Indien und arbeitet nach den 10 Fairhandels-Standards der WFTO.

In einem eigenen Design-Studio werden gemeinschaftlich neue Designs entworfen, die Produzenten geschult sowie die Qualität der Produkte überprüft und bei Bedarf verbessert.